Im Test: Der Sommer 2017!

Es ist Wochenende und ich habe Zeit und Gelegenheit wieder etwas zu testen, heute den Sommer 2017! Ergebnis: Naja… irgendwie typisch deutsch, erst zu warm und dann zu naß. Aber Spaß beiseite. Was machen wir fotobegeisterten Amateure denn, wenn ein Wochenende ansteht und das Wetter draußen so aussieht:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das schaut so gar nicht einladend zum rausgehen und fotografieren aus. Trotzdem solltet Ihr gerade das mal versuchen. Schönwetter Fotografie kann doch jeder. Immerhin, Nebel und  tiefhängende Wolken sorgen im Wald für interessante Motive und mystische Lichtstimmungen. Die Nässe intensiviert Farben und bringt für die Makro-Fans sogar klasse Tropfen auf die Gräser und Blumen. So schlecht sieht das doch gar nicht aus, oder?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und da einige mFT Modell samt Objektiven abgedichtet sind, ist das Wetter zumindest für unsere Ausrüstung gar nicht so tragisch. Also, auch wenn es regnet, Jacke an, festes, wasserdichtes, Schuhwerk an und die Tasche geschnappt und mal eine Runde drehen, da kommen bestimmt „andere“ Bilder raus. Und blauer Himmel ist doch auf Dauer sowieso langweilig, oder? Wer mag kann mir ja gerne seine Regenbilder zusenden, ich wäre mal gespannt, was da rauskommt.

 

 

 

Tip: Filterhalter für das Oly 2,8/7-14 im Vergleich

Das Thema Filterhalter für das Olympus 2,8/7-14mm Superweitwinkel beschäftigt viele User, einige Blogger und eine Handvoll Produzenten, die zum Glück für uns diese Halter entwerfen und produzieren. Ich selber nutze seit längerem das Nisi-System zusammen mit dem Halter von Phil Norton und bin damit sehr zufrieden, wie Ihr hier und hier nachlesen könnt.

Trotzdem sollte man ja immer mal über den Tellerrand schauen, denn es kommen ja laufend neue Entwicklungen auf den Markt. Eine richtig gute und fast komplette Übersicht über die vorhandenen Filterhalterungen findet Ihr bei Chris Eyre-Walker. Er hat 7 (sieben) Filterhalter für das Olympus 2,8/7-14 getestet, beschrieben und am Ende die Pro´s & Con´s aufgelistet. Ein toller, schneller Überblick mit ganz viel Information dahinter. Da steckt Herzblut drin. Hier findet Ihr auf seiner Website die Übersicht. 

Übrigens ist die Website von Chris wirklich sehenswert, geniale Bilder, die mir zeigen, dass ich echt noch viel, viel mehr fotografien muss, wenn ich denn mal solche Aufnahmen hinbekommen will.