Archiv der Kategorie: Foto-Szene

Foto-Treff: Zingst 2017 wirft seine Schatten voraus

In weniger als drei Monaten startet das „Umweltfotofestival >>horizonte zingst<<„ in sein 10. (Jubiläums-)Veranstaltungsjahr, diesmal sogar über 2 Wochen, in der Zeit vom 20.05.2017 – 05.06.2017. Quasi zum einstimmen ist gerade „Klick“, das Magazin zum Festival, erschienen. Hier könnt Ihr „Klick“ direkt als pdf herunterladen und Euch in Festivallaune bringen. Den Überblick über das Festival findet Ihr, samt genauem Programm, hier.

Für alle die, die das Event noch nicht kennen, habe ich ein paar Impressionen vom letzten Jahr zusammengestellt. Es war einfach nur gigantisch gut. Der ganze Ort lebt in dieser Zeit Fotografie! Ob Bilderschauen, Ausstellungen und Workshops, Aktionen am Strand und jeden Abend die Multivisionsschau auf einer riesengroßen, aufblasbaren Leinwand, alles ist in dieser Zeit in Zingst Fotografie! Ohne Kamera fällt man da glatt auf und gilt als Exot! Spaß beiseite, es war letztes Jahr eine wahnsinnig gute Woche.

 

Zum Ende der ersten Festival Woche gibt es auch wieder den Fotomarkt. Das ist wie eine „kleine“ Photokina im Urlaub. Macht sehr viel Spaß, es kann einiges eingekauft werden und die Kamerahersteller bieten auf Ihren Ständen häufig einen Service für die eigenen Produkte an. Olympus ist wie immer dabei und bietet neben diversen Möglichkeiten Kameras auszuleihen auch den Check & Clean Service kostenlos an.

Lange Rede kurzer Sinn, Zingst lohnt sich. Es gibt preiswerte Unterkünfte, eine unglaublich schöne Atmosphäre, klasse Strände, nette Leute, tolle Workshops, Bilder in Hülle und Fülle. Also, wer kann, der kommt. Ich werde da sein!

Foto-Szene: Blog-Parade der Fotografie

Hoppla, pixelsucht.net sucht Fotografie-Blogs. Da will ich natürlich zum Erfolg des Kollegen beitragen und mache einfach mal mit ;-).

Die Teilnahmebedingungen sind recht einfach:

  1. Das Blog muss sich mit Fotografie und/oder Bildbearbeitung beschäftigen (ja, mach ich ja)
  2. Es müssen mindestens 5 Artikel erschienen sein (ich zähle noch, bin aber schon bei 10 angekommen)
  3. Der Blog muss deutschsprachig sein (yes, indeed)
  4. Teilnahmeschluss ist der 1.März 2016 (na, da hätte ich sogar noch ein paar Tage Zeit)

Ok, Hürde Nr. 1 ist genommen. Jetzt gilt es noch ein paar (sehr persönliche) Fragen zu beantworten:

  1. Name: Jörg
  2. Name des Blogs: 365photo.de
  3. Mein Blog beschäftigt sich mit: Logischerweise mit Fotografie. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem mft-System von Olympus und Panasonic. Ein anderer Schwerpunkt liegt auf dem Thema „drucken“ und dem prinzipiellen Gedanken, die Fotos aus dem Computer zu bekommen und was damit zu machen. Klar, dass mich auch interessantes  Zubehör und alternative Aufnahmetechniken (Sofortbild) interessieren. Das einzige was mir im Moment fehlt ist genügend Zeit, um alle Ideen umzusetzen. Aber das wird 😉
  4. Bloggen bedeutet für mich: Mir macht es Spaß zu schreiben und anderen Fotobegeisterten Tipps, Anregungen und ggf. sogar Hilfen zu geben. Ausserdem bin ich von Natur aus neugierig und ein fotobegeisterter Nerd, also gibt es immer etwas auszuprobieren und darüber zu schreiben.

Okay, fast geschafft. Jetzt sollte noch auf den Artikel verwiesen werden, was ich hiermit gerne mache: http://pixelsucht.net/interessante-fotografieblogs-2016-sei-dabei/

Alle Bedingungen erfüllt und logisch, dass ich eine kurze Meldung darüber bringe. Ich bin gespannt, wieviele und welche Blogs durch die Aktion auftauchen, die ich noch nicht kenne.

 

Event: Der WWF & Sebastião Salgado in Köln

Am 5. September ist Amazonastag und der WWF zeigt zusammen mit Sebastião Salgado auf der Kölner Domplatte 150 seiner Fotografien, untermalt mit klassischer Musik. Sebastião Salgado wird anwesend sein. Die ganze Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt und ist kostenlos. Eine wirkliche einmalige Gelegenheit Bilder von Salgado zu sehen und Ihn selber auch im Gespräch zu erleben. Hoffentlich spielt der Wettergott mit. Weitere Infos hier.

Wettbewerb: Olympus Global Photo Contest 2015

Wie jedes Jahr startet Olympus seinen Global Photo Contest und gibt Euch in 2015 die Chance eine glatte Millionen als Gesamtsieger abzuräumen. Naja, es handelt sich um 1. Millionen Yen, was in Etwa 7.365€ entspricht. Allerdings gibt es zusätzlich noch die neuste Olympus PEN samt einem Satz Objektiven zu der Millionen Yen. Also, wer da nicht mitmacht kann auch nicht Millionär werden.

Spaß beiseite, die Themenvorgaben des Olympus Global Photo Contest 2015 sind interessant und allein durch die Registrierung nimmt man an der Verlosung eine Olympus PEN teil. Was ich persönlich sehr gut und sympathisch finde ist, dass Olympus nicht vorschreibt, mit welcher Kamera die eingereichten Bilder gemacht worden sind. Selbst Handys werden ausdrücklich als zugelassene Kamera erwähnt. Toll. Hier geht es wirklich um das Ergebnis, die Bilder, die Ideen der Teilnehmer und nicht um die Marke der Kamera.

Daher, solltet Ihr noch nie an einem Wettbewerb teilgenommen haben, traut Euch! Macht neue, aussergewöhnliche Bilder, sucht Eure besten Shoots aus den vergangenen Monaten, blättert durch Eure Handybilder und macht einfach mit. Wer weiß, vielleicht räumt Ihr einen der Hauptpreise ab. Viel Glück!

Gewinnen: Eintrittskarten zur Photo & Adventure

Wer am nächsten Wochenende noch nichts vor hat sollte sich vielleicht mal die „Photo & Adventure“ in Duisburg näher anschauen. Am 13. und 14. Juni wird dort für uns Fotografen richtig was auf die Beine gestellt. Werft doch einmal einen Blick auf die Homepage, vielleicht findet Ihr ja den ein oder anderen Workshop, der Euch gefällt.

Übrigens verlost der Heise Verlag 20 Eintrittskarten. Mitmachen, gewinnen und ab nach Duisburg. Ich kann dieses Jahr das Event leider nicht besuchen, nächstes Jahr steht es aber fest in meinem Terminkalender.

Fotoausstellung: NRW Forum Düsseldorf

Auch wenn das Wetter es heute noch nicht vermuten läßt, die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür und die Saison neigt sich dem Ende zu. Einen ersten Tipp im für eine feine Ausstellung habe ich heute gehört und möchte darauf hinweisen.

Das NRW-Forum präsentiert bis zum 11.01.2015 eine Retrospektive von Joel Meyerowitz. Wer sich für Street-Fotografie interessiert, sollte sich einen schönen, verregneten Tag aussuchen und mal Bilder gucken gehen.

Photokina: Bilder der neuen Pentax Objektive

Pentax hat ja zur Photokina neue Objektive angekündigt. So gut es ging habe ich diese mal fotografiert. Es handelt sich um die üblichen Verdächtigen, das 16-85, ein (vermutlich) 70-200 und ein (vermutlich) 100-400. Die letzten beiden sind ganz schöne Brummer. Zum 12-28 WR war leider nichts zu hören, nur auf der Roadmap war es zu sehen. Das scheint noch auf sich warten zu lassen.

PKP001 PKP002 PKP003 PKP004

Das 16-85 ist erstaunlich groß. Im Vergleich empfinde ich das 18-135 sogar einen Hauch kleiner.

Photokina: 3 Tipps für Besucher

Die Eindrücke nach meinem ersten Tag auf der Photokina sind vielschichtig und teilweise auch zwiespältig. Aber dazu gibt es dann mehr in der Photokina Nachlese. Jetzt möchte ich denjenigen, die noch der Photokina an den letzten drei Tage einen Besuch abstatten den ein oder anderen Tipp geben.

1. Epson Stand, Halle 02.2/CO11 Hier könnt Ihr eine 1,60 x 4,00 Meter großes Photo der anschauen. Abgebildet ist die Ansicht der spanisch Stadt Toledo. Macht das und wenn Ihr da seid, geht mal nah ran, richtig nah meine ich. Die Auflösung ist der Wahnsinn.

PK002

2. Leica Galerie, Halle 01.1/A001 Wie immer zeigt Leica nicht nur, dass Sie hochwertige Kameras und Objektive bauen können, sondern auch das, was man damit machen kann. Die Galerie lohnt auf jeden Fall und Ihr solltet nicht nur 20 Minuten dafür einplanen. Ausgestellt werden u.A. Thomas Höpker, Anton Corbijn und Bryan Adams. Gerade die Bilder von Bryan Adams, er zeigt Kriegsversehrte, sind mir persönlich sehr nahe gegangen. Brilliant von ihm fotografiert, ohne jeglichen Pathos, zeigen diese Fotos doch schonungslos, was Krieg den Menschen, egal ob Zivilist oder Soldat, antut. Unbedingt sehenswert.

PK003

PK004

PK006

PK005

3. Lomography, Halle 09.1/C53 Kameras für Liebhaber analoger Filme, historische Objektive (Petzval & Russar) für Systemkameras und neue Lomo-Kameras für Sofortbild rechtfertigen den Tipp. Lomo macht einfach Spaß, auch auf dem Stand der Photokina. Also hingehen, sich fotografieren lassen, das Sofortbild direkt mitnehmen und noch das tolle historische Petzval Objektiv begrabbeln, das macht gute Laune.

PK007

Die „üblichen Verdächtigen“ sollen natürlich nicht ausgelassen werden. Alle großen Anbieter der Fotoindustrie haben tolle Stände auf denen man alles ausprobieren und anschauen kann. Olympus verleiht sogar Kameras, Fuji wohl auch. Canon hat, wie Sony übrigens auch, gefühlt eine ganze Halle für sich in Beschlag genommen. Tenba, Tamrac, ThinkTank und LoewePro haben alle Taschen mitgebracht, Stative können von Gitzo, Novoflex, Manfrotto, Sirui und Benro angeschaut werden. Filterhersteller, Beleuchtung, Präsentation, Fotobücher und die Fachpresse, alle sind da.

PK009

PK010

PK011

PK012

PK013

PK014

Abschließend möchte ich Vanguard (Taschen, Stative & Köpfe) lobend erwähnen. Ein toller Stand (Halle 04.2/E033), das komplette Produktprogramm zum anschauen und anfassen vorhanden und selbst 30 Minuten vor Ende des Messetages freundlich und hilfsbereit. Mir wurde extra ein deutscher Katalog geholt. Dafür ein dickes Lob, denn das war an einigen Ständen anders.

PK015

PK016

Also, ist die Photokina 2014 einen Besuch wert? Ich meine ja, für die „Techniker“ vielleicht diesmal nicht ganz so spektakulär, für diejenigen, die wegen den Ausstellungen & der Technik kommen auf jeden Fall. Und es gibt natürlich immer irgendwo, irgendeinen Vortrag. Da sind auch ganz tolle Sachen dabei.

PK008