Olympus liefert: 150-400 kommt Im Januar 2021!

Olympus hält das gegebene Versprechen und liefert das jetzt schon fast legendäre M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO Ende Januar 2021 aus.

Über das Objektiv ist glaube ich nicht mehr viel zu sagen, Blende 4,5 durchgehen über den gesamten Brennweitenbereich von 150-400 (entspricht 300-800!) KB, dazu der eingebaute 1,25fach Konverter, der die maximale Brennweite bis 500mm (1000mm KB) erweitert, ein minimaler Aufnahmeabstand von 1,3 Meter und ein 5 Achsen Sync IS. Im Zusammenspiel mit der EM-1x oder MKIII dürften damit eine sehr effektive Stabilisierung zustande kommen. Das Objektiv ist Staub- und Spritzwasser geschützt und wirklich brilliant für den Einsatz im Feld. Ich glaube wer gerne Libellen fotografiert, wird bei der kurzen Aufnahmedistanz schlaflose Nächte haben.

Warum schlaflose Nächte? Nun, Olympus ruft 6.999€ für dieses geniale Objektiv auf. Viele User werden sich das schlicht nicht leisten können, auch ich gehöre definitiv dazu. Persönlich finde ich das Zoom genial, weil es kompakt und tragbar ist und viele gute Ideen vereint. Wer dann noch die Qualität der Zuiko Optiken kennt, der weiß, dass das M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO höchstwahrscheinlich jeden Penny wert ist.

Als Trostpflaster (oder doch zusätzlicher Kaufanreiz?) wird im Dezember für die EM-1X eine „Vogelerkennung“ für den AF per Softwareupdate nachgereicht. Da schnürt Olympus gerade für die „Bilder“ ein extrem potentes Paket, wobei abzuwarten ist, wie gut der AF nach dem Update in der Praxis funktionieren wird.

Olympus liefert und es ist zu hoffen, dass diese Innovationskraft uns auch unter dem neuen Eigentümer erhalten bleibt. Qualität kostet Geld, und im sinkenden Markt für Kameras mit Wechselobjektiven werden wir uns wohl oder übel daran gewöhnen müssen. Trotzdem; Hut ab Olympus, da habt ihr ein „Träumchen“ an die Rampe gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.