Photokina 2014

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Temperaturen sinken nachts wieder deutlich unter 20° und in NRW gehen die Schulferien zu ende. Zeit also, sich auf das Großereignis in diesem Jahr vorzubereiten, die Photokina.

Unter  http://www.photokina.de könnt Ihr vergünstigte Karten erwerben  und vor allem alle Aussteller durchforsten.  Angekündigt ist auch eine App, allerdings bisher wirklich nur angekündigt und noch nicht zum Download bereit.  Die Karten an der Tageskasse sind mit 46,– € wirklich nicht gerade günstig, daher nutzt den Vorverkauf, hier werden nur  29,– € fällig. Auch solltet Ihr in den nächsten Tagen die Augen im Netz offenhalten, denn viele Karten  zur PK werden auch verlost. So zum Beispiel hier http://premium.nationalgeographic.de/page/photokina_2014

Ob sich ein Besuch lohnt? Ja, definitiv. Weniger zum Besuch der großen Player im Markt, da kennt man doch schon häufig recht viel aus der Produktpalette. Aber der Zubehörmarkt ist vollständig vertreten, egal ob Stative, Taschen, Drucker, Papiere, Blitzanlagen, Fotodienstleister wie WhiteWall oder ganz andere Sachen. Alles ist da, alles kann angeschaut und angefasst werden, eine wirklich einmalige Gelegenheit. Im Jahr 2012 hatte Leica übrigens eine ganz hervorragende Fotoschau und auch sonst waren die ausgestellten Fotos wirklich sehenswert. Dafür sollte unbedingt Zeit eingeplant werden, denn die Bilder waren 2012 schon beeindruckend.

Neben bequemen Schuhen kann ich Euch nur empfehlen ohne viel Ballast die Messehallen zu betreten. Erstens braucht man nicht wirklich die DSLR und zweitens bringen die Mitbringsel und Prospekte zum Ende des Tages richtig Kilos auf die Schulter.

 

Kommentar verfassen