Schlagwort-Archive: Rollei

Event: Mondfinsternis fotografieren am 27. Juli

Zum Ende des Monats Juli spendiert uns der Himmel nochmal ein tolles Schauspiel, eine totale Mondfinsternis mit Blutmond. Nun, ich gehe mal davon aus, dass Ihr schon davon gehört habt und Euch vielleicht mit dem Gedanken trag dieses Ereignis zu fotografieren. Da der 27. Juli ein Freitag ist und die Mondfinsternis zu zivilen Zeiten stattfindet ( Mondaufgang gegen 21.00 h, Beginn der Totalität gegen 21..30 h und Ende um circa 23.15 h) würde sich eine “Nachtsession” ja geradezu anbieten, viele können ja am Samstag ausschlafen.

Da das fotografieren von Mondfinsternissen nicht gerade zum Tagesgeschäft von Fotografen gehört, stellen sich immer wieder zig verschiedene Fragen zur Aufnahmetechnik. Und genau dazu hat die Firma Rollei eine wirklich umfangreiche und sehr hilfreiche Seite ins Netz gestellt. Ich war ob der Menge an Informationen und Tipps echt baff und möchte Euch unbedingt darauf hinweisen. Da hat sich jemand viel Mühe gegeben und eine tolle Info-Seite gestaltet. Klar wirbt Rollei auch auf der Seite, aber das ist ok, wenn soviel Input dafür rüber gebracht wird. Ich selber habe da noch eine ganze Menge gelernt! Jetzt fehlt eigentlich nur noch gutes Wetter und ein sternenklarer Himmel am 27. Juli. Hoffen wir das Beste!

Wie immer gilt auch hier, ich habe keinerlei Zuwendungen erhalten und der Blog-Artikel gibt meine persönliche Meinung wieder.

Praktische FotoApp von Rollei

Rollei hat heute mit der Rolleimoments App ein kleines, nützliches Helferlein für iOS und Android vorgestellt. Enthalten ist ein ND-Rechner, eine Wetter Info und ein Location Planner mit Infos zu Sonnen- und Mondständen sowie die dazugehörigen Zeiten von Aufgang, Höchststand und Untergang. Der Location Planner erinnert ein wenig “The Photographers Ephemeris”, allerdings deutlich abgespeckt in den Funktionen und Informationen. Aber! zum schnellen Überblick ist der Planner sehr gut geeignet, die wesentlichen Infos sind übersichtlich präsentiert und schnell zu erfassen. Ergänzend können vom Nutzer die “Lieblings-Ort” abgespeichert und später immer wieder aufgerufen werden.

Hier mal ein paar Screenshots

Insgesamt ein wirklich nützliches kleines Tool, das Rollei da zur Verfügung stellt. Übrigens, es ist kostenlos und dafür mal von meiner Seite ein dickes Lob an die Jungs von Rollei. Gutes Marketing!

Angekommen: Phil Norton´s Filterhalter für das Olympus 2,8/7-14

Schneller als gedacht hat Phil Norton geliefert. Plötzlich stand GLS vor der Türe und drückte mir eine Postsendung aus England in die Hand, Absender: Phil Norton, Inhalt: sein Filteradapter für das Olympus Superweitwinkelzoom 2,8/7-14mm. Auch klar, dass ich heute im Büro ungeduldig auf den Feierabend gewartet habe. Klar, dass ich Euch einen ersten Eindruck geben möchte. Also, was war in Phils Päckchen drin? Auf den ersten Blick erstaunlich wenig, Aber seht selbst:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Adapter für den Nisi/Rollei Filterhalter

 

Es handelt sich hier nur um einen Adapter für das Nisi/Rollei 100mm Filterhaltersystem, d.h. dieser muss noch zusätzlich angeschafft werden. In diesem Umstand liegt auch der größte Unterschied zum Filterhalter von Logodeckel, deren Filterhalter ist quasi im Adapter integriert und benötigt daher nichts weiter. Allerdings ist der Nisi/Rollei Filterhalter qualitativ weit vor dem Logdeckel Pendant. Zum einen ist er aus Aluminium zum anderen profitiert er von der Großserienfertigung. Der 3D Druck kann da noch nicht mithalten. Der Adapter von Phil Norton kommt zwar auch aus dem 3D Drucker, hat aber nur die Aufgabe den “richtigen” Filterhalter am Objektiv zu befestigen. Die Führung der Filterplatten übernimmt dann der V5 Halter von Nisi/Rollei.

Um das braucht Ihr, damit Ihr dem Olympus 2,8/7-14. Auf der linken Seite die Sachen von Phil, auf der rechten Seite einen GUTEN Schraubenzieher, den Nisi/Rollei V5 Filterhalter und natürlich das Objektiv. Die Bastelarbeit hält sich in Grenzen, das war viel weniger als gedacht und schnell erledigt. Dazu kommt, dass der Filterhalter weiter ganz normal mit anderen Objektiven verwendet werden kann, die ein Schraubgewinde haben. Es ist keinerlei Umbau dafür notwendig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Alles was benötigt wird für den Umbau

Auch mit zwei linken Händen kommt Ihr früher oder später zu dem Ergebnis, das das letzte Bild zeigt, ein Olympus 2,8/7-14 mit Filterhalter. Auf den ersten Blick bin ich wirklich positiv überrascht von der Qualität der gesamten Konstruktion und auch erste Testbilder (quick & dirty) mit Verlauffiltern und dem Haida ND1000 sind vielversprechend. Aber bevor ich mich da endgültig festlege, möchte ich dann doch einige weitere Testbilder machen. Toll finde ich, dass Phil es geschafft hat eine Lösung für 100mm Filter anzubieten. Rollei zieht wohl zur Photokina mit dem 150mm Halter nach, allerdings ist der nunmal 150mm, da erreichen Verlaufsfilter ja unter Umständen Ausmaße, die größer sind als DIN A5. Ich finde für mFT sind die 100mm passender und ich hoffe, dass der Adapter gute Ergebnisse liefert.

Und so schaut es dann an meiner E-M1 mit 7-14 aus:

img_4638

Einen ausführlichen Test mit Beispielsbildern gibt es demnächst hier. Also bookmarked www.365photo.de 

 

 

Bestellt: Filterhalter für das Olympus 2,8/7-14mm

Nachdem mein Praxistest mit dem Filterhalter von Logodeckel und dem Olympus 2,8/7-14 nicht ganz so zufriedenstellend verlaufen ist (wie Ihr hier nachlesen könnt), habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Meine Prämisse dabei war, dass es, wenn irgend möglich, bei 100mm Filtern bleiben sollte und dass das ganze nicht zu teuer wird. Die Filtergröße ist mir deshalb wichtig, weil ich zum einen schon über einen Rollei (Nisi) Filterhalter und passende Filter verfüge und zum anderen möchte ich nicht 150mm Filter mit rumschleppen. Die 100mm Verlaufsfilter (100×150) sind groß genug für mFT, mit 150mm Filtern wird ja die Idee des kompakten und leichten Systems ad absurdum geführt.

IMG_4592

Da Phil Norton schon länger das 7-14 mit “seinem” Filterhalter im Einsatz hat, er dafür 100 mm Filter verwendet und alles für den Nisi Filterhalter  konstruiert wurde, ist meine Wahl auf seine Lösung gefallen. Also habe ich heute in England bestellt (und vom günstigen Pfund Kurs profitiert) und warte nun sehnsüchtig auf die Lieferung. Der Preis ist ok, inklusive Versand nach Deutschland hat der Halter für das 2,8/7-14 nur 86€ gekostet. Das liegt genau im Preisrahmen von Logodeckel, hier werden rund 79€ ohne Versand fällig.

Ich bin wirklich gespannt, ob der Filterhalter von Phil Norton besser mit den ND Filtern zusammenarbeitet und ich weniger Fremdlichteinfall habe, als mit dem Halter von Logodeckel. Sobald Phil Norton geliefert hat, werde ich Euch davon berichten. Also, habt ein Auge auf 365Photo.de. 

Neu: Filterhalter für das Olympus 2,8/7-14mm von Rollei

Neben diversen anderen Anbietern stellt nun auch Rollei einen Filterhalter für das beliebte Superweitwinkel Olympus Pro 2,8/7-14mm vor. Basierend auf dem 150mm Filtersystem können laut Rollei bis zu 3 Filter am Olympus 2,8/7-14 eingesetzt werden.

Pressebild von Rollei
Pressebild von Rollei

Qualitativ spielt Rollei bereits jetzt am oberen Ende der Anbieter mit. Entsprechende Erwartungen kann man an die Neuerscheinung haben, da bin ich persönlich auf den ersten Test gespannt.

Pressebild von Rollei

Das Rollei Filtersystem ist ausserhalb Deutschlands unter dem Namen NiSi bekannt und wird zum Beispiel von Phil Norton eindrucksvoll in der Landschaftsfotografie eingesetzt