Neu: Lightroom Alternative Luminar für Mac & Windows

Das letze, viel diskutierte, (Abo)Update von Adobe´s Lightroom ist kaum ein paar Tage alt, schon bringen sich die Wettbewerber mit Angeboten ohne „Abozwang“ in Position. Neben den bekannten Softwarepaketen von z.B. DxO, ON1, Capture ONE, & Affinity war auch stets Luminar von Macphun eine Alternative. Leider eine Alternative mit zwei Schönheitsfehlern: 1. gab es Luminar 2017 nur für den Mac und nicht für Windows, 2. war Luminar eine reine Entwicklungsumgebung, die Verwaltung der Bilder musste extern erfolgen. Damit ist jetzt Schluß!

Macphun kündigt Luminar 2018 an und zwar für beide Plattformen, also für den Mac & erstmals auch für Windows. Weiterhin soll erstmals eine Bildverwaltung, ein „Digital Asset Management“ (DAM) Modul, in Luminar implementiert werden. Damit zielt Luminar 2018 ziemlich konkret auf alle Lightroom User, die nicht auf das Abo-Modell von Adobe wechseln möchten und eine Alternative suchen, die mehr kann, als nur RAW´s entwickeln. Einen Vergleich von Luminar 2017, Lightroom und Luminar 2018 findet Ihr hier auf der Webseite von Macphun. Das beste an der Ankündigung ist aber, das Luminar 2018 bereits ab dem 16.11.2018 zum Download bereit stehen wird. das jedenfalls steht in der Pressemitteilung die auf 43rumors.com veröffentlicht worden ist.

Wer bis zum 16.11.17 Luminar im Rahmen der „Pre-order“ bestellt, erhält neben 10€ Rabatt auf den regulären Preis noch eine kostenlose Jahresmitgliedschaft bei SmugMug und einige Preset´s. Ich persönlich empfehle Euch einfach mal einen Blick zu riskieren. Selber habe ich in den letzten Tagen Luminar 2017 getestet und bin recht angetan. Gerade der AI Filter (lt.Macphun künstliche Intelligenz)  hat mich positiv überrascht. Aber dazu gibt es demnächst einen eigenen Blogbeitrag. Hier könnte Ihr den AI Filter von Luminar 2017 anschauen, sowie alle anderen Filter, die jetzt bereits in Luminar enthalten sind, auch anklicken. Übrigens, der Pre-Order Preis liegt bei 59€ und für das was Macphun mit Luminar abliefert ist der Preis mehr als fair. Um Euch die Wartezeit zu vertreiben und Euch einen persönlichen Eindruck zu verschaffen, was das Programm alles kann, könnt Ihr hier ein paar Video Tutorials anschauen. Die Videos sind zwar nur für die 2017er Version von Luminar gedreht worden, aber die 2018er Version wird wohl kaum weniger Funktionen haben.

Übrigens, die SmugMug Mitgliedschaft kostet rund 48$ im Jahr und bietet eine Synchronisation mit Lightroom an. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass Macphun die Mitgliedschaft im Pre-Order Paket einfach nur so anbietet. Könnte der Grund darin liegen, dass Luminar 2018 demnächst ebenfalls (nur auf User Wunsch!!!) dieses Feature mit SmugMug zusammen möglich macht? Ich bin gespannt!

Kommentar verfassen