Der September Dienstag

Am kommenden Dienstag, den 12.09.2023, stellt Panasonic wahrscheinlich eine neue mFT Kamera mit Phasen Autofokus vor. Den Live Stream dazu könnt Ihr bei YouTube verfolgen.

Da die Lumix GH6 erst seit rund einem Jahr auf dem Markt ist und ein Nachfolger zur Lumix G9 bereits durch die Medien geisterte, gehe ich davon aus, dass wir den Nachfolger der Lumix G9 sehen werden. Und natürlich wird die G9 II jetzt mit Phasen Autofokus ausgestattet sein. Welche anderen Features noch hinzukommen, darauf dürfen wir gespannt sein.

Persönlich würde ich mich über drei Verbesserungen freuen:

1. Ein Verzerrungsfreier Sucher in hoher Auflösung wie bei der S5II

2. Die Möglichkeit den gleichen Akku zu nutzen, der auch in der S5 und S5II verwendet wird

3. Eine Preis der unter der UVP der Olympus OM-1 liegt. Der die Kamera auch für Aufsteiger und ggf. Umsteiger interessant mach und nicht zu hohe Investitionen erfordert.

Nun, wir werden sehen, was uns Panasonic für das mFT Format präsentieren wird. Ich bin sehr gespannt, da sich hier auch zeigen wird, wohin der Weg von mFT in der Zukunft führen wird. Panasonic ist dabei in meinen Augen entscheidend, denn OMDS hat seit der Übernahme der Geschäfte von Olympus wenige Impulse geliefert.

Übrigens, zwei Wettbewerber haben ebenfalls Events angekündigt, Fuji und Apple. Während Fuji sich auf dem Event wahrscheinlich ehr um die Mittelformat Sensoren kümmern wird, wird Apple das neue iPhone vorstellen. Und ja, Apple ist in der Fotografie ein Konkurrent zu den Kameraherstellern. Die Bilder, die ein iPhone jetzt schon produziert sind nicht mehr weit entfernt von mFT und APS-C. Einzig die Objektive und das Handling sind auf der positiven Seite der grossen Formate zu verbuchen. Softwaretechnisch sind die Kamerahersteller Lichtjahre hinter Apple, Google & Co. da müsste wesentlich mehr passieren.

8 Gedanken zu „Der September Dienstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.