Tip: Luminar auf dem Mac „richtig“ installieren

Seit rund einer Woche ist Luminar 2018 nun für jedermann verfügbar und die Test- und Demoversion gibt es logischerweise auch schon. Alle interessierten User können sich im Testzeitraum (14Tage) einen Eindruck verschaffen. Wer Luminar allerdings auf dem Mac in Verbindung mit Apples „Fotos“ verwenden möchte, könnte auf kleine Probleme stoßen. Wird die Installation nicht auf eine bestimmte Art und Weise durchgeführt, fehlt die Anzeige von Luminar in den Erweiterungen und Ihr könnt die Bilder nicht direkt von „Fotos“ an Luminar zur Bearbeitung übergeben.

Glücklicherweise hat der Macphun Support auf meine Anfrage schnell reagiert und ein Prozedere zur Verfügung gestellt, dass meine Probleme behoben hat. Danach konnte ich in den Apple Systemeinstellungen unter dem Punkt „Erweiterungen“ Luminar finden und ebenfalls über „Fotos“ aufrufen. Um Euch meine Probleme zu ersparen hier die Anleitung wie Ihr Luminar „richtig“ installiert:

  1. Ladet Luminar ganz normal von der Webseite herunter
  2. Installiert Luminar  und zieht Luminar dabei in den Ordner Programme!
  3. Startet das Programm Luminar NOCH NICHT!
  4. Startet Euren Mac neu
  5. Deaktiviert beim Neustart den Punkt (im Fenster das beim Neustart erscheint) „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“
  6. Öffnet nach dem Neustart Luminar als eigenständiges Programm,  nicht aus „Fotos“ heraus.
  7. Öffnet ein Bild in Luminar
  8. Beendet Luminar und prüft, ob die Erweiterung nun in den Systemeinstellungen auftaucht. Markiert diese, indem Ihr das Kästchen daneben anklickt. Das sieht dann so aus:

Damit solltet Ihr keinerlei Probleme haben „Fotos“ & Luminar zur Zusammenarbeit zu bewegen. Sollte es bei Euch nicht klappen oder solltet Ihr bereits Luminar installiert haben, dann deinstalliert Luminar und führt die Schritte 1.-8. aus. Sollte es dann wider Erwarten immer noch nicht funktionieren, kontaktiert den Support von Macphun, die Antwort kam relativ schnell. Ich hoffe aber, dass es bei Euch genauso gut klappt wie bei mir.

Kommentar verfassen