Testen: Panasonic Lumix G70

Es gibt diese Tage, da blicke ich doch voller neidischer Gedanken auf die gute, alte, klassische Presse, wie zum Beispiel diesen Monat auf die Chip Foto Video. Zusammen mit Panasonic haben die Jungs von Chip eine prima Leser-Testaktion auf die Beine gestellt. Sieben Leser können die Panasonic Lumix DMC-G70 testen und am Ende auch behalten. Echt jetzt, so etwas würde ich auch gerne mal machen und dann die Lesermeinungen veröffentlichen. Hey, dabei hätte ich für die Veröffentlichung der Lesermeinungen doch viel mehr Platz, als die Blattmacher bei Chip. Naja, man wird doch mal träumen dürfen, oder.

009_FY2015_LUMIX_G70_k_front_H_FS14140

009_FY2015_LUMIX_G70_s_back

Die Lumix G70 liegt preislich mit Kitoptik bei € 799,– also im erschwinglichen Mittelfeld. Dafür kann sie erstaunlich viel und vor allem auch 4K Video. Interessant ist die Serienbildfunktion, in der die G70 den 4K Modus nutzt. Aus den 30 Bildern pro Sekunde, die quasi gefilmt werden, kann am Ende ein 8MB großes Jpeg extrahiert werden. Das funktioniert zwar nur in Jpeg, zeigt meiner Meinung nach aber den Weg, den die Serienbildaufnahme in Zukunft in den Kameras gehen wird.

009_FY2015_LUMIX_G70_k_4Kmode

Zurück zum Anfang, Chip und Panasonic bieten diese tolle Leseraktion, meldet Euch an und versucht eine der sieben Testkameras der Lumix G70 zu ergattern und zu behalten. Ich habe mich übrigens auch angemeldet, den 4 K Modus finde ich nämlich echt spannend. Anmeldeschluß ist übrigens der 26.August 2015.

Und wie immer: Ich werde weder von Panasonic noch von Chip in irgendeiner Art und Weise unterstützt oder gesponsert.

Kommentar verfassen