Die Olympus OM-D EM-1 Mk. 3 steht vor der Türe

Ein Jahr nach der E1-X scheint der Nachfolger der OLYMPUS OM-D EM-1 MK. 2 kurz vor der Ankündigung zu stehen. Die üblichen „Gerüchte Seiten“ gehen von einer Ankündigung im Februar aus und vermuten ein Erscheinen vor den Olympischen Spielen in Japan im Juli. Mein persönlicher Tipp wäre, dass die OLYMPUS OM-D EM-1 MK. 3 im Mai erscheint, pünktlich zum Start der Fotosaison.

Genau Spezifikationen sind natürlich noch nicht bekannt, aber „daily camera news“ hat zumindest eine Wunschliste vorgelegt. Die Liste könnt Ihr Euch hier auf der Seite der daily camera news ansehen. Bitte beachtet dabei, die Liste beinhaltet „thoughts and expectations“, keinesfalls bestätigte Funktionen! Aber häufig ist ja ein Körnchen Wahrheit drin.

Allerdings, sollte die neue OM-D EM-1 MK. 3 diese Features haben, wäre die Kamera ein Knaller. Preislich hoffe ich persönlich darauf, dass die 2.000 Euro Schallmauer nicht durchbrochen wird, denn das ist meine Schallmauer.

Wie Olympus allerdings den IBIS nochmals verbessern will, bleibt mir wirklich schleierhaft. Wahrscheinlich müssten Sie dafür dann einen Weg gefunden haben, die Erdrotation kurzfristig auszusetzen. Das stand ja laut Oly einem noch besseren IBIS bisher im Wege. 😉 Es bleibt spannend.

4 Gedanken zu „Die Olympus OM-D EM-1 Mk. 3 steht vor der Türe“

    1. Die EM-1 Mk.2 wurde glaube ich 2016 veröffentlicht, also rund 3 Jahre bis zum Update. Wobei man ja nicht jedes Update mitmachen muss, die Mk2 war vor Weihnachten preislich super attraktiv und die Kamera ist in meinen Augen immer noch Top!

  1. Habe gerade eine mk ii für 970€ brandneu aus Italien erworben – ein Knallerpreis. Da werde ich wohl doch nicht umsteigen…

    1. Der Preis ist wirklich sensationell und die Mk.2 könnte auch für mich interessant werden, wenn die neue Mk3 einfach zu teuer wird oder zu wenig „Neues“ bieten sollte.

Schreibe einen Kommentar zu stadtjaeger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.